Psychoanalytische Praxis Tjark Kunstreich
 Psychoanalyse, Psychotherapie, Supervision und Fallberatung

Psychoanalyse

Die Psychoanalyse ist die von Sigmund Freud entwickelte Methode zur Heilung und Erforschung psychischer Leidenszustände, deren Ursachen zumeist unbewusst sind. 

Als Therapie, als Erkenntnistheorie und Kulturkritik findet sie in vielen Bereichen Anwendung. In meiner psychoanalytischen Praxis können Sie mit unterschiedlichen Anwendungsmöglichkeiten der Psychoanalyse Bekanntschaft machen.

Das erste von zwei bis drei Erstgesprächen ist kostenlos. Das weitere Honorar wird individuell vereinbart. Unter bestimmten Bedingungen ist eine Refundierung durch Krankenkassen oder eine Kostenübernahme möglich.

Psychoanalyse und Psychoanalytische Psychotherapie

Die Psychoanalyse als Therapie ist eine in jeder Beziehung intensive Angelegenheit. Bei einer Frequenz von 4 bis 5 Stunden à 50 Minuten in der Woche dauert sie mehrere Jahre. Der Analysant/ die Analysantin liegt dabei auf einer bequemen Couch, ich sitze in einem Sessel dahinter. Dieses Vorgehen ermöglicht es der Analysantin/ dem Analysanten, sich auf ihr inneres Erleben zu konzentrieren.

Psychoanalytische Psychotherapie findet zwei Mal in der Woche im Sitzen statt. Sie ist eine eigenständige Form der Psychoanalyse, in der es vorrangig um das Erleben der Gegenwart geht. In den Stunden lege ich den Schwerpunkt auf die Wahrnehmung dessen, was zwischen der Patientin/ dem Patienten und mir geschieht.

Supervision & Fallberatung

Als psychoanalytischer Sozialarbeiter mit jahrzehntelanger Berufserfahrung in unterschiedlichen Feldern der Sozialpsychiatrie biete ich Einzel- und Teamberatungen sowie Supervisionen an. Mein Herangehen stellt das Verstehen schwieriger Prozesse, zumeist in langfristigen Betreuungsbeziehungen, in den Mittelpunkt, ohne immer sofort eine Lösung parat haben zu müssen.

Über mich

Als Psychotherapeut (Psychoanalyse, Psychoanalytische Psychotherapie) bin ich eingetragen in die Psychotherapeutenliste des Bundesministeriums für Gesundheit. Ich bin Mitglied der Wiener Psychoanalytischen Vereinigung (WPV) und der Internationalen Psychoanalytischen Vereinigung. Neben meiner freien Praxis bin ich außerdem im Ambulatorium der WPV tätig und derzeit Geschäftsführer der Wiener Psychoanalytischen Akademie